Zahnsteinentfernung ohne Narkose

Zahnstein selbst ist nicht gefährlich, aber die auf der Oberfläche haftenden Bakterien. Das kann nicht nur zu üblem Mundgeruch führen, sondern auch zu Erkrankungen innerer Organe, wie Herz, Nieren und Bauchspeicheldrüse (Diabetes). Darüber hinaus kann Plaque zu Zahnfleischentzündungen, bis hin zu Zahnausfall und, im schlimmsten Fall, sogar zum Verlust des kompletten Gebisses führen. Deshalb sollte Zahnstein unbedingt frühzeitig beseitigt werden. 
Ich entferne Zahnstein ohne das Risiko einer Narkose!
Die Behandlung findet bei Ihnen zu Hause, bei mir zu Hause oder im Theorielokal auf dem Hundeplatz in Teufenthal statt.
Ich arbeite mit speziellen Geräten wie bei einem Zahnarzt.
 

Eine Zahnsteinbehandlung beinhaltet:
- eingehende Erstuntersuchung und -beratung
- Zahnsteinentfernung (ohne Narkose)
- manuelle Zahnreinigung (Zähne putzen mit "Bürste")
- Anleitung zum vorbeugenden Zähneputzen
 
Eine Behandlung dauert im Schnitt eine halbe Stunde, bei Hunden die sehr ängstlich oder unruhig sind, beansprucht es ein wenig mehr Zeit. Durch eine längere Behandlung kann sich der Hund besser entspannen und Stressfrei behandelt werden. Sie dürfen bei der Behandlung Ihres Lieblings natürlich gerne mit dabei sein.
Die Behandlung findet im Normalfall bei mir zu Hause statt. Ich kann aber nach Wunsch auch zu Ihnen oder auf den Hundetrainingsplatz kommen.
 

Vorher / Nachher